· 

Eilpetition für einen grünen Hagenmarkt

Für die Neugestaltung des Hagenmarktes musste die Verwaltung zwei neue Entwürfe erarbeiten. Diese entsprechen weder dem Auftrag, den sie am 4.11.20 von den Ratsfraktionen erhalten hat, noch den Wünschen aus der Beteiligung der Bürger:innen. Daraufhin haben sechs Fraktionen mutig und engagiert mit einem gemeinsamen Änderungsantrag die neuen Verwaltungsvorlagen im Ausschuss PLUA zurückgewiesen. Entscheiden muss aber am 11.5.21 der Rat, in dem einige gegen viele Bäume und für Versiegelung sind. Wir fordern weiterhin:

- Erhalt der restlichen Robinien (so lange wie gefahrlos möglich, danach Ersatz)
- mindestens 50 neue Bäume, davon mindesten 25 Robinien pflanzen
- großkronige Bäume zu pflanzen statt kleine und mittlere, wie geplant
- keine wassergebundene Decke, die bei Trockenheit staubt, bei Nässe matschig wird, Pfützen bildet und den Boden versiegelt
- insektenfreundlich bepflanzte Baumscheiben, Rasen, viel Grün, weniger Versiegelung
- mehr Platz und Komfort für den Fuß- und Radverkehr sowie den ÖPNV
- Verlegung der Haltestelle am Bohlweg nach Norden auf den Hagenmarkt für eine kürzere Umsteigebeziehung zur geplanten neuen Ost-West-Haltestelle
- Verkehrsberuhigung in der Casparistraße und Öffnung für den Radverkehr in beiden Richtungen
- Tempo 30

https://weact.campact.de/petitions/hagenmarkt-grun-lassen-robinien-erhalten?share=46514310-7f17-4398-9af4-b1b3f3221c0e&source=copy_email&utm_source=copy_email

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Bürgerinitiative Baumschutz Braunschweig

c/o Umweltzentrum

Hagenbrücke 1/2

38100 Braunschweig

 

 

mail: bi-baumschutz-Braunschweig@gmx.de