Fällalarm

Wir sammeln Informationen über Fällungen von Bäumen auf privatem und städtischen Grund. Damit wollen wir die Notwendigkeit einer Baumschutzsatzung belegen und den zunehmenden Verlust von Bäumen dokumentieren

Bitte schickt uns Informationen zu beobachteten Fällungen, damit wir sie hier sammeln und veröffentlichen können.


Hier wurde gefällt:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Hier wurden Bäume gefällt

Datum (ca.) Ort Was wurde gefällt Bemerkungen   
Frühjahr 16

Neckarstr. 10

8 riesige Zypressen (?)    
         
21.10.2017

Rilkestr. 11

2-3 Laubbäume    
14.02.2018

Am südlichen Rand des städtischen Grundstücks am Bienroder Weg 68, direkt ggü. des Containerplatzes am Bahnübergang (Schuntersiedlung)

Alle Hainbuchen (ca. 20, teils alt und kräftig)), die dort den Fußweg flankierten In der BZ vom 12.02. stand dazu: "BS Energy teilt darüber hinaus mit, dass es als vorbereitende Maßnahme für geplante Tief- und Leitungsbauarbeiten auf einem städtischen Grundstück, am Bienroder Weg 68 notwendig ist, dass die Hainbuchen an der südlichen Grundstücksgrenze gefällt werden.   
16.02.2018 Eichendorfstr. 18/19 und 16/17 jeweils 2 große Laubbäume Datum ungefähres Fälldatum des letzten Baumes, denn in den letzten ca. 5 Jahren wurden im näheren Umkreis von mehreren Grundstücksbesitzern große Bäume gefällt. Grund Eichendorfstr. 18/19: Baum 1 angeblich zu "schiefer Wuchs", Baum 2: angeblich sollen Wurzeln Kanalisation beschädigt haben.  
16.02.2018 Rilkestr. 9 riesige Tanne Datum ungefähr, s.o.  
16.02.2018 Grothestr. 1 große Birke

Datum ungefähr, s.o.

Grund: Beschwerde von Nachbarn wegen "Dreck" (von den Kätzchen) auf ihren Balkonen

 
Feb. 2018 Bültenweg 12 mehrere große Bäume    
 27.02.2018  Hans-Sommerstr. zwischen Ring und Querung Langer Kamp  ca. 15 Straßenbäume   alle, die dort standen  
22.02.2018 Beutenstraße 20 3 große, ca. 50jährige Bäume vor Hauseingang; hinter Hochhaus 2 Bäume zusätzlich 5 Bäume bei Sturm umgefallen  
  Leipziger Str. 20   6 Bäume bei Sturm umgefallen  

23.02.2018

Coselweg 3 große Bäume ca. 50 Jahre alt hinter Häuserblock  

03.03.2018

Coselweg 4 große Bäume, ca. 50 Jahre alt

1 Baum wurde nach Protest stehen gelassen!

Grund der Fällung: zu dicht an Nachbarhaus, bevorstehende Wiedereinführung Baumschutzsatzung

 
24.02.2018 Seniorenzentrum Wilhelminum, Rüdigerstr. 8a Sämtliche Pappeln an östlicher Grundstücksgrenze (ca. 10) Bäume zur Straße/zum Fußweg hin stehen noch  
02.03.2018 Parkplatz Süd Bahnhof 30 -40 teils sehr große und alte Bäume 

Begründung der Bahn: Teil des neuen "Durchforstungsprogrammes": "gezielte Entfernung instabiler Baumarten und Bäume mit kritischen

Wuchsformen auch außerhalb der 6m Rückschnittzone." Kompletter Kahlschlag auf der Fläche.

 

 
03.03.2018 Seniorenzentrum Wilhelmium, Rüdigerstr. 8a Restliche Pappeln (s.o.)    
10.03.2018 Feld am Walkholzweg, hinter Zaun ca. 15 große Bäume gesehen am 10.03.  
17.03.2018 Jasperallee, rechte Seite stadtauswärts, kurz hinter Bismarkstr.  Nadelbaum    
06.04.2018 Leipziger Str. 32 4 große Kiefern Es ist Brutzeit!  
20.01.2018
Hinterhof der Häuser der Kröppelstraße 3 und 4.
Eine Tanne ca. 7m hoch
Wurde durch Anwohner in einer Nacht und 
Nebelaktion gefällt. Übrig sind jetzt noch
eine Rotbuche und eine riesige Buche,
die im Sommer wie Winter vielen Vögeln
Schutz und Nistplätze bietet und
verhindert, das sich die Nachbarn
gegenseitig ins Wohnzimmer blicken können. Habe schon lange Angst es könnte jemand
darauf kommen sie wegen der Größe zu fällen.
 
28.08.2018  Berliner Str. 60, 38104 Braunschweig Bis auf wenige Ausnahmen wurde dieser ehemalige baumreiche Garten mit auch älteren Bäumen rücksichtslos gerodet (u.a. Rotbuche, Apfel, Kirschpflaume Flieder...)

 Hintergrund der Fällung ist eine

geplante Bebauung des Grundstückes.

Zu kritisieren sind 1. der Zeitpunkt der

Fällung während der Brutzeit, 2. die

Fällung von Bäumen am Rand des

Grundstücks, welche den Bau vermutlich

nicht behindert hätten, 3. die Fällung von

2 Bäumen des Nachbargrundstückes in

Grenznähe ohne Genehmigung

oder Absprache und 4. das Liegenlassen

des gesamten Baumschnittes, sodass sich

dort Lebewesen ansiedeln können, die

dann mit der Entfernung des Schnittes mit

entfernt werden.

 

01.11.2018

Wiese nördlich der Andreaskirche

Vermutlich Buche, Stammdurchmesser ca. 1m

Wohnungen der AnwohnerInnen

werden sich im Sommer aufheizen

 

11.01.2019

Westseite des Parkplatzes „Leichtweiß-Institut für Wasserbau“, Beethovenstr. 51a

Fällung ist geplant, was genau gefällt wird ist noch nicht klar

Bäume müssen für geplante

Beleuchtung weichen

 

12.01.2019

Weststadt

In der Weststast wurden wieder einige Bäume gefällt.

Nachdem die Travestraße bereits im Oktober fast vollständig 
gerodet wurde und am 10.01.19 der Innenhof Zwischen Trave
und Warnowstr. sind nun einige Bäume in Innenhof zwischen
Eider und Schleistraße gefallen. Im Bereich des Emsviertels
findet aktuell ein regelrechter Kahlschlag statt.
 

 

Bei der letzten Fällung im Innenhof Zwischen 
Eider und schleistraße wurden neben einigen
Weiden auch eine stattliche Pappel gefällt.
Der Stammdurchmesser des Baumes betrug
ca. 50 bis 60cm. Das Alter wurde von Anwohnern
auf ca. 35 Jahre geschätzt.
Weiter trug der Baum eine eingeschlagene
Nummer (01115). Welche Bedeutung diese
Nummer hat entzieht sich meiner Kenntnis.
Bei der Fällung dieses Baumes wurden auch
zwei jüngere Kirschbäume sehr stark in
Mitleidenschaft gezogen, so das sie auf Lange
Sicht Stark geschädigt worden sind. In Auftrag
gegeben worden ist dies durch die
Wohnungsgesellschaft "Deutsche Wohnen"
Ein Hilferuf an den Stadtbezirksrat brachte
bisher nur die Erkenntnis, das er übergangen
worden ist und es seinerseits wenig bis keine
Möglichkeiten gibt diesen Kahlschlag zu
verhindern, da sich die Bäume auf Privatgrund
befinden.

 

Der Kahlschlag erfolgt laut einem Aushang im Oktober 18 wegen der 
Standfestigkeit und Versperrung von Rettungswegen.
Hier sind allerdings auch Bäume gefallen,
welche weder Morsch noch irgendwelche Rettungswege
versperren.
Bei uns im Emsviertel wird dringende Hilfe benötigt, um vielleicht
noch den einen oder anderen Baum aus Altbeständen zu retten.
Wenn dieser Kahlschlag weiter so fortgeführt wird wie bisher wird
aus diesem grünen Stadtteil in Kürze eine nicht ansehnliche
Betonwüste.
 
ca. Februar 2019

Krankenhaus Marienstift

Fast alle Bäume aus dem ehemals parkähnlichen Bereich an der Helmstedter Straße, viele weitere Bäume auf dem Gelände. Insgesamt ca. 30-40 Bäume Grund im vorderen Bereich: Anbau geplant  
14.02.2019

Weststadt, "Hochspannungspark"

Großer Baum
   
26.02.2019

 

Beethovenstr., neben Neuer Oberschule, 
auf einer Grünfläche mit Bäumen
Kleine und große Bäume mit 
Stammdurchmesser ca. 10 bis 60 cm,
sieht fast so aus, als soll die
gesamte Fläche gerodet werden
Bebauung der Fläche  
26.02.2019

 

Bushaltestelle stadteinwärts Schuntersiedlung 
(ehem. "Nordbad")
einige dicke Eichen und das ganze 
Strauchwerk drumherum - ca.
6 x 6 m Fläche
BS Energy baut eine 
neue Gasstation
 
16.02.2019

 

Gartenstadt
Verschiedene Bäume in 
mehreren Privatgärten
Machen Dreck
 
02.03.2019

 Am Turmsberg 49 BS-Gartenstadt

Alter Kirschbaum
mutmaßlich....
weil er Dreck macht
 
05.03.2019

Salzdahlumer Str. nahe Bebelhof

Baum Wurzeln wurden von Mitarbeiter FB Stadtgrün und Sport so gekappt, dass dieser Baum kurz darauf gefällt werden musste ("menschliches Versagen").  
05.03.2019

Westermannallee ggü. Westermann

ca. 10 große Fichten
   
21.03.2019

Magnifriedhof ,Ottmerstrasse, hinter der Stadthalle

Mehrere alte Bäume
Angeblich Standsicherheit
 
21.03.2019
Pippelweg, zwischen Ringgleis und alter Pippelweg. Hausgrundstück
Mehrere Bäume unterschiedlichen Alters und teiweise Dicke über 50cm
   
21.03.2019
Buechnerstrasse, gegenüber Weg vom Kontorhaus (nahe Westbahnhof),
eingezäuntes Gelände ggü. von einem Autohändler
Mehrere Bäume
 Wurde Parkplatz für Westend/KUFA-Halle  
08.04.2019

Vor der IGS Franzsches Feld

mehrere Bäume    
14.04.2019

Kaiserstr. 30

4 - 5 große Bäume Fällungen heute bemerkt, sind frisch  
31.08.2019
Franz-List-Straße im Garten eines Mehrparteienhauses
Apfelbaum    
 23.09.2019  Ferdinandstr. / Wilhelmitorwall 26  

 3 große Bäume (mind. 10m hoch), Ahorn?

Platz für Parkplatzanlage  
09.10.2019
Hinter Langerfeldt-Gebäude im Papenstieg, Innenstadt
Walnuß, sehr groß
Möglicherweise durch den Umbau von Langerfeldt. Blattwerk noch grün, sieht zumindest nicht nach Hitzeschaden aus
 
Oktober 2019 Ebertallee Ecke Johanniterstr. 2 große Nadelbäume    
14.10.2019 Jasperallee zwischen Paulikirche und Lützowstr., Innenhof Pappel, sehr groß    
Oktober 2019 Privatgrundstück auf der Nordseite der Ferdinandstraße mehrere Bäume - Häuserlücke Fläche wurde in gepflasterte Parkplatzfläche umgewandelt, die den AnwohnerInnen für 80€/Monat angeboten werden  
 23.10.2019  Am Ölper Berge, Bei dem Gerichte  Diverser alter Baumbestand, und es geht weiter. Weitere Bäume sind markiert.    
Oktober 2019
                Kirchgarten St. Jakobi sollen zwei große ausgewachsene Tannen gefällt werden. Sie seinen vertrocknet und kaputt laut Pfarrer Hellmers, der diesen Beschluß gefasst hat. Wer sich die Bäume in Augenschein nimmt, kann von einer Vertrocknung nichts erkennen. Zumindest für einen Laien ist es nicht erkennbar.

Was wurde gefällt?: noch nichts, es ist beschlossen und wird demnächst umgesetzt.
2 große. alte Tannen    
Oktober 2019
 Mehrere Straßen in der Lehndorfer Waldsiedlung mit Gebäuden im Besitz der Nibelungen, vor allem Beckinger Straße und Elversberger Straße.

Was wurde gefällt?: Birken, Kiefern, Fichten. Eine weitere Birke steht kurz vor der Fällung, die Straße ist bereits teilweise gesperrt.
Birken, Kiefern, Fichten    
         

 

Datum

Was wurde gefällt?

Ort

Warum?

Oktober 2019

Birken, Kiefern, Fichten
Mehrere Straßen in der Lehndorfer Waldsiedlung mit Gebäuden im Besitz der Nibelungen, vor allem Beckinger Straße und Elversberger Straße.

 

Seit mehreren Jahren werden im Auftrag der Nibelungen-Wohnbau GmbH umfangreiche Baumfällaktionen veranstaltet. Zunächst wurden den Mietern noch Termin und Begründung mitgeteilt, inzwischen wird nur noch über das Parkverbotsschild kommuniziert. Die Siedlung hat(te) durch den Mischbestand von Birken und Kiefern ihr unverwechselbares Gepräge. Es ist anzunehmen, dass der dezimierte Baumbestand in den kommenden Jahren restlos verschwinden wird. Für die in den letzten Jahren gefällt Bäume, deren Zahl die Dutzend weit übersteigen dürfte, wurde kein einziger Baum nachgepflanzt.

 

27 Bäume

Stauffenbergstr. Kanzlerfeld

Görge-Markt

18.02.2020

Mehrere große Bäume

Berliner Straße

Umbau Gliesmaroder Bahnhof

21.02.2020

Große Birke

Mittelweg 12

 

26.02.2020

3 Laubbäume und mind. 1 Kiefer

Grothestr.13

 

 

3.4.2020

9 oder 10 Birken, eine Kastanie und ein weiterer Baum

 

Helmstedter Straße 58 in Braunschweig, vor dem Fitness Studio Enjoy.
Angeblich aus versicherungstechnischen Gründen, wenn Äste auf die parkenden Autos fallen...Aus Laiensicht waren die Bäume tiptop.

 

7.10.2020 

 Kahlschlag einer größeren Fläche, vermutlich Kiefer.  Liegen zum Teil am Weg davor an anderer Stelle.

 Buchhorst Nordteil, "Naturschutzgebiet", Weg Richtung Weddel parallel zur Bahn

 "Naturschutz"? Oder Verkehrssicherheit?

 7.10.2020

 Geschätzt über 50 Bäume. Dazu Beschädigungen durch Harvester im Wald.

 Buchhorst Südteil SBK - Waldgebiet

Ernte? Die Bäume waren schon länger markiert 

 


Kontakt

Bürgerinitiative Baumschutz Braunschweig

c/o Umweltzentrum

Hagenbrücke 1/2

38100 Braunschweig

 

 

mail: bi-baumschutz-Braunschweig@gmx.de